Psychotherapie

Ein guter Therapeut besitzt Einfühlungskraft sowie unbedingte Wertschätzung und Aufrichtigkeit seinen Klienten gegenüber. Das sind die zentralen Fähigkeiten der von Carl Rogers begründeten person- bzw. klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie. Eine therapeutische Haltung also, die gezielt seelisches Wachstum fördert, um so den positiven, souveränen Umgang mit Krisen oder Kränkungen zu ermöglichen.

Das humanistische Grundkonzept von Carl Rogers setzt dabei ganz auf die individuellen Fähigkeiten jedes Menschen, Ressourcen und kreative Möglichkeiten, sich zu entfalten und mit Problemen umzugehen.

Nicht alleine, sondern im Dialog mit mir, Ihrem Therapeuten, gewinnen Sie Schritt für Schritt Vertrauen in den eigenen Wert, Ihre eigenen Wahrnehmungen und Gefühle. So entsteht ein bewusster, flexibler und realistischer Umgang mit Ihnen selbst und Anderen.

 

Unabdingbare Voraussetzung für die Therapie ist dabei selbstverständlich gegenseitiges Vertrauen. Und das beginnt, wie überall im Leben, damit, sich ein wenig besser kennenzulernen. Um Ihnen also die erste Kontaktaufnahme mit mir zu erleichtern, möchte ich mich im Folgenden bei Ihnen vorstellen.